Vor 22:00 Uhr bestellt, am selben Tag versandt
Einfach und sicher online bezahlen
Nicht zufrieden? 30 Tage Rückgaberecht
  • Deutsch
  • Hoopo® Team -

    Die Risiken eines schmutzigen Katzenklos

    Die Risiken eines schmutzigen Katzenklos

    Ein dreckiges Katzenklo ist nicht nur schmutzig, es ist auch ein Risiko für Ihre Gesundheit. Die Reinigung des Katzenklos mag eine frustrierende Aufgabe sein, aber sie ist wirklich wichtig.

    Was sind die Risiken eines schmutzigen Katzenklos?

    • Ein schmutziges Katzenklo kann Menschen krank machen.

    Kann ein schmutziges Katzenklo krank machen? Sicherlich kann das Leben mit einer schmutzigen Katzentoilette zu einer Vielzahl von unangenehmen Krankheiten führen, wie zum Beispiel diesen:

    Katzenkratzkrankheit (CSD)
    Die Katzenkratzkrankheit ist nur eine der bakteriellen Infektionen, die Menschen durch schmutzige Katzenstreu bekommen können. Vor allem Kinder unter neun Jahren und Menschen mit geschwächtem Immunsystem haben ein erhöhtes Risiko hieran zu erkranken. Katzenkratzkrankheit kann nur von einer Katze übertragen werden, niemals von jemand anderem.

    Salmonellen
    Wie die Katzenkratzkrankheit infizieren Salmonellen zuerst die Katze, die Symptome zeigen kann oder auch nicht, bevor die Krankheit den Menschen erreicht. Zu den Symptomen gehören Durchfall, Fieber, Bauchkrämpfe und Übelkeit. 

    Übermäßige Exposition an Ammoniak
    Auch das Einatmen von Katzenurin kann Sie krank machen. Der Urin einer Katze ist voll von Ammoniak, einem giftigen Gas, das Kopfschmerzen, Asthmaanfälle und sogar schwere Atemwegserkrankungen wie Lungenentzündung verursachen kann. Kinder, ältere Erwachsene und Menschen mit einem schwachen Immunsystem sind einem erhöhten Risiko ausgesetzt.

    Rundwürmer
    Es klingt beängstigend, aber diese Parasiten bauen ihr Zuhause im Katzenkot. Diese Würmer können von Katzenkot auf den Menschen übergehen, wodurch ihr neuer Wirt unter Durchfall, Husten, Gewichtsverlust, Übelkeit und mehr leiden kann! Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre Katze Rundwürmer hat, vereinbaren Sie sofort einen Termin beim Tierarzt.

    • Es kann Ihre Katzen auch krank machen.

    Ihre Katze ist in direktem Kontakt mit dem Katzenklo, um die Toilette zu benutzen, daher ist es keine Überraschung, dass sie wahrscheinlich als erste krank wird. Verschmutzte Katzentoiletten können bei Katzen Nieren-, Blasen- und Harnwegserkrankungen verursachen. Einfach ausgedrückt: Wenn eine Katze über einen Haufen Kot hockt, können Bakterien durch die Harnröhre aufsteigen und Infektionen verursachen. 

    • Katzen benutzen kein dreckiges Katzenklo.

    Haben Sie jemals eine öffentliche Toilette besucht, die so schmutzig war, dass Sie sehr schnell weggelaufen sind? Dann wissen Sie, wie sich Ihre Katze fühlt, wenn sie in ein unsauberes Katzenklo geht!

    Katzen sind von Natur aus wählerische Tiere (das wussten Sie bereits!), die davon besessen sind, ihr Fell und ihre Pfoten sauber zu halten. Daher ist die Vorstellung, eine schmutzige Toilette zu benutzen, für sie genauso ekelhaft wie für uns. Übrigens: Katzen haben einen 20-mal stärkeren Geruchssinn als Menschen... 

    Wird eine Katze ein schmutziges Katzenklo benutzen? Vielleicht ein- oder zweimal, aber Katzen, die regelmäßig gezwungen werden, ein schmutziges Katzenklo zu benutzen, werden ihr Geschäft schnell an einen anderen Ort verlagern. Zum Beispiel auf Ihr Sofa, Ihren Teppich oder in Ihre Dusche!

    • Toxoplasmose ist ein ernstes Risiko für schwangere Frauen.

    Eine der größten Gefahren, die Katzenstreu für den Menschen darstellt, ist die Toxoplasmose. Katzen können den Parasiten Toxoplasmic gondii beherbergen und ihn mit ihrem Kot ausscheiden. Wenn Sie diesen Kot berühren, was Sie wahrscheinlich tun werden, wenn die Katzentoilette voll ist, könnten Sie sich infizieren. Die meisten Menschen zeigen keine Symptome, aber einige wenige Menschen bekommen Symptome wie eine Grippe. Und bei schwangeren Frauen kann es aufgrund von Toxoplasmose zu Fehlgeburten oder Totgeburten kommen.

    • Ihr Haus wird stinken.

    Verschimmelte Katzenfäkalien riechen nicht gut, und der Geruch wird das ganze Haus beherrschen. Ein abgedecktes Katzenklo hilft sicherlich viel, ersetzt aber nicht das regelmäßige Schaufeln und Putzen. Vielleicht nehmen Sie den Geruch nach einer Weile selbst nicht mehr wahr, aber Ihre Gäste oder Nachbarn schon!

    Halten Sie also das Katzenklo Ihrer Katze sauber. Schaufeln Sie täglich. Wechseln Sie die Katzenstreu zweimal pro Woche. Waschen Sie das Katzenklo wöchentlich mit Seife und warmem Wasser. 

    Die Reinigung der Katzentoilette, wenn Sie sehen oder riechen, dass es wieder Zeit dafür ist, ist eine wichtige Aufgabe für die Zufriedenheit und Gesundheit ihrer Katze - und Ihnen.

    Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »